Geschichte des Vereins

Entstehung des Vereins (Über uns)

Die Idee zur Gründung und Initiation des Vereins ist vor allem durch die vielfältigen Erfahrungen in der Straffälligenarbeit von Dr. des. Selin Arikoglu (Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin) entstanden. Die Gründungmitglieder des Vereins OYA e.V. setzen sich aus (ehemaligen) Inhaftierten, Studierende der Sozialen Arbeit, SozialarbeiterInnen (Bewährungshelfer), JuristInnen und einem Betriebswirten zusammen.
Der Name OYA ist der Vorname von Dr. des. Selin Arikoglu’s Mutter, die ihr als Alleinerziehende vorgelebt hat, allen Menschen auf Augenhöhe zu begegnen.

Vorstand:

1. Vorsitzende: Dr. des. Selin Arikoglu (Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin)
2. Stellvertretender Vorsitzender: Volker Brehm (Betriebswirt)
3. Schatzmeisterin: Laura Voß (Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin)
4. Schriftführerin: Durna Zakariaei (Studentin der Sozialen Arbeit)

Gründungsmitglieder

Mitglieder des Vorstandes sind ebenfalls Gründungsmitglieder

Tina Gruchmann(Studentin der sozialen Arbeit)
Noura Chaaban (Sozialarbeiterin)
Faik A. (Inhaftierter)
Mustafa S. (Inhaftierter)
Sükrü K. (Inhaftierter)
Aylin Akbulut (Juristin)
Mustafa Akbulut (Jurist)
Oliver Hreljac (Bewährungshelfer)

OYA e.V. - Hilfe für straffällig gewordene Personen und ihre Angehörigen